Es wird ernst. Berlin bebt! (tichyseinblick.de)

Bildergebnis für tichys einblick

Es wird ernst. Berlin bebt!

Von Wolfgang Herles

Nach Erdstößen von 0,001 auf der nach unten offenen Steinmeier-Skala appelliert Bundestagspräsident Schäuble an die Bevölkerung, vorläufig die Häuser nicht zu verlassen und die öffentlich-rechtlichen Verlautbarungen zu befolgen.

In der Nacht zum 12. Januar wurde das Regierungsviertel der deutschen Hauptstadt Berlin von unerwartet heftigen Erdstößen erschüttert. Sie wurden mit 0,001 auf der nach unten offenen Steinmeier-Skala gemessen. Internationale Katastrophenhilfe ist auf dem Weg. Bundestagspräsident Schäuble appellierte an die Bevölkerung, vorläufig die Häuser nicht zu verlassen und die öffentlich-rechtlichen Verlautbarungen zu befolgen.

I.

Die Vor-Ort-Kommentatoren von ARD und ZDF haben die Ereignisse eindringlich erklärt. Sie sind sich in ihrer Einschätzung einig: Es gehe um „viel Wichtigeres“ (ZDF heuteplus) als darum, wie Deutschland regiert werde, nämlich um die Zukunft der drei Parteichefs M-S-S. Präziser lässt sich das nicht auf den Punkt bringen. Die Zukunft der drei scheint nun sicher. Sie findet statt.

II.

Nach unbestätigten Berichten stand vor allem M in der Nacht des Bebens von Berlin näher am Abgrund als jemals zuvor. Es hätte zum Beispiel nur Jens Spahn seinen Stuhl hörbar zurückschieben müssen. Um Zwischenfälle wie diese zu verhindern, waren jedoch die Sitzmöbel der Delegation der Unionsparteien durch Gebetsschemel ersetzt worden.

III.

Man sage nicht, die Sondierungsgespräche hätten keinerlei Fortschritt erzielt. Aus der den Koalitionsverhandlungen zu Grunde liegenden Sondierungsvereinbarung geht zum Beispiel die Absicht hervor, die Mülltrennung in Deutschland abzuschaffen. Dieser unglaubliche Schritt in die richtige Richtung ist der Einsicht geschuldet, dass zwischen Unionsparteien und SPD objektiv nicht mehr unterschieden werden kann, wie bei der sortenreinen Trennung nötig. Eine Trennung der Reste der Volksparteien in verschiedenfarbigen Säcken ist somit überflüssig.

IV.

Bereits morgen erscheint Gerhard Schröders Buch: „Die Gelenkigkeit der Macht. Oder: Wie man sich selbst in die Tonne tritt.“ Der Autor soll seit September incognito 200 Interviews während der verschiedenen Sondierungsrunden geführt haben. Die Auslieferung beginnt bereits um Mitternacht.

V.

Aktuelle Meinungsumfragen sämtlicher einschlägiger Institute ergeben, dass die überwiegende Mehrheit der deutschen Bevölkerung damit einverstanden ist, regiert zu werden. Ob Deutschland auch dringend von Merkel regiert werden will, wurde nicht speziell gefragt. Manches versteht sich von selbst. Und es gibt nun einmal Grenzen der Komplexität. An diesem Befund werden sich auch die Beiträge von Tichys Einblick in den kommenden Wochen nicht vorbei mogeln. Nicht einmal wir ignorieren die demoskopischen Fakten.

VI.

Die Damen Will, Illner, Maischberger, sowie die Herren Hart und Fair haben sich nach einer Telefonkonferenz in den Morgenstunden mit einem alarmierenden Appell an die Regierung gewandt: Rettet die Talkshow! Seit dem 25. September bestimmte die sogenannte Regierungsbildung zu 100 Prozent die Thematik der überregionalen Talkshow. Was nun, Frau Merkel?

VII.

Zu den Sofortmaßnahmen der GroKo zählt dem Vernehmen nach auch die vollständige Ausrottung des deutschen Wildschweins. Angesichts der afrikanischen Schweinegrippe führe an der vollständigen Verhausschweinung der deutschen Politik kein Weg mehr vorbei.

VIII.

Laut streng geheimer sms-Botschaften aus der Kommandozentrale der GroKo in Berlin handelt es sich dabei allerdings um Fake-News. In Wahrheit sei nicht die afrikanische Schweinegrippe auf dem Vormarsch, vielmehr die Mad Cow Desease wieder aufgeflammt. Die befallenen Politiker finden sich toll.

IX.

Um eine Staatskrise zu vermeiden, werden alle Spitzenpolitiker, denen mit Hilfe einer neu entwickelten amerikanischen Gesundheits-App ein glimpflicher Verlauf der Krankheit prognostiziert werden kann, an einem geheimen Ort isoliert. Es konnte bisher nicht in Erfahrung gebracht werden, ob sich auch Jens Spahn in der Gruppe dieser Personen aufhält. Was mit den anderen passieren soll, weiß kein Mensch. Regieren bis zum Umfallen wahrscheinlich.

X.

Frankreichs Präsident Macron warnt vor Massenflucht über den Rhein ins Elsass: „Es hätte schlimmer kommen können. Deutschland gehört nach wie vor zu Europa. Das wäre ja noch schöner.“

XI.

Angela Merkel: „Je ne regrette rien.“

XII.

Die geschäftsführende Regierung soll nun zeitnah in eine regierende Geschäftsführung umgewandelt werden. Dabei ist mit Nachbeben zu rechnen.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/es-wird-ernst-berlin-bebt/

 

Ja, es scheint wirklich ernst zu werden. Unbestätigten Berichten zufolge wurde bereits Andrea „Bätschi, sag ich!“ Nahles aus dem Bällebad geholt und „KGE“ auf einer Blumenwiese eingefangen, wo sie auf Augenhöhe verträumt mit den dortigen Bienchen dialogisierte, um beide wieder ins Regierungsviertel zu transportieren.

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsumgestaltung/Social Engineering, Globale System-Transformation, Interne Lenkungsstruktur, Staats(nahe) Formung der öff. Meinung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es wird ernst. Berlin bebt! (tichyseinblick.de)

  1. klimaleugner schreibt:

    M-S-S finde ich als Kürzel für die drei Wahlverlierer nicht angemessen. Im Zeitalter von WattsApp sollte es S-M-S lauten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s