USA – Erneuerung der nuklearstrategischen TRIADE? (strategische-studien.com)

Strategische Studien

USA – Erneuerung der nuklearstrategischen TRIADE?

by Prof. Dr. Albert A. Stahel

14. Dezember 2017

nuklearstrategische-TRIADESeit es Armeen gibt, haben diese vor allem zwei Funktionen zu erfüllen:

  • Kriegführung
  • Abschreckung

Während die Kriegführung der Eroberung von Gebieten und Staaten diente und immer noch darauf ausgerichtet ist, hat eine Armee durch die Verwirklichung der Abschreckung die Sicherheit eines Staates zu garantieren:[1]

«Wirkung gewisser Massnahmen auf den Willen eines möglichen Gegners, die ihn zum Verzicht auf einen Angriff bewegt, weil ihm glaubhaft gemacht worden ist, dass er bei dem Angriff mehr verlieren als gewinnen oder doch nicht die erwarteten Vorteile erlangen würde.»

Durch die Einführung von Nuklearwaffen ist die Abschreckung zwischen Nuklearmächten zur gegenseitigen Abschreckung erweitert worden:[2]

«Lage von nuklear gerüsteten Staaten, von denen jeder eine genügend geschützte Vernichtungswaffe besitzt, die ihm erlaubt einen Angriff durch die Drohung zu verhindern, dass jeder solcher Angriff mit einem vernichtenden Vergeltungsschlag beantwortet wird.»

Die gegenseitige Abschreckung beruht auf der Fähigkeit zur wechselseitigen Ausführung eines glaubwürdigen Zweitschlages mit Nuklearwaffen gegen Industrieziele und Städte als Antwort auf einen nuklearen Erstschlag gegen das eigene Nukleararsenal. Sowohl in den USA wie auch in Russland besteht dieses Arsenal aus land- und U-Boot-gestützten ballistischen Flugkörpern wie auch aus Nuklearwaffen der Langstreckenbombern. Diese Kombination von Waffenträgern wird als TRIADE bezeichnet.[3] Die TRIADE ist im Verlaufe der 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts schrittweise errichtet worden und soll gegenüber einem potentiellen Erstschlag der Gegenseite mit den drei Waffentypen eine Redundanz gewährleisten. Wird eines der Systeme durch einen Erstschlag ausgeschaltet, so soll durch die beiden anderen Waffenkategorien ein Zweitschlag ausgeführt werden.

Die nuklearstrategische TRIADE der USA mit den drei Trägersystemen ist nun in die Jahre gekommen. Die letzte wirkliche Erneuerung fand in den 80er Jahren statt. Deshalb ist jetzt eine Erneuerung der Trägersysteme und nuklearen Gefechtsköpfe während den nächsten 30 Jahren geplant. Für die Erneuerung aller luft-, land- und seegestützten Systeme wird unter Experten mit einem finanziellen Aufwand von mehr als 1’000 Milliarden US-Dollar gerechnet.[4] Nach Abschluss der Erneuerung sollte die neue TRIADE der USA über folgende Systeme verfügen:[5]

Kategorien Waffensysteme Planung Anzahl
Luft strategischer Marschflugkörper LRSO (Long-Range Standoff Weapon) Neu 1’000-1’1000
Langstreckenbomber B-21 Neu 80-100
Gelenkte Freifallbombe B61-12 Modifikation 400-500
Gefechtskopf W80-4 Einsatzdauerverlängerung ?
See Nuklearangetriebene U-Boote Columbia für ballistische Flugkörper Neu 12
U-Boot-gestützte ballistische Flugkörper Trident II Modifikation ?
Gefechtskopf W88 Einsatzdauerverlängerung ?
Gefechtskopf W76-1 Einsatzdauerverlängerung ?
Luft/See interoperabler Gefechtskopf IW-1-3 Modifikation ?
Land Landgestützte strategische Abschreckung (GBSD, Ground-Based Strategic Deterrent) (Ersatz der ICBMs Minuteman III) Neu 642

(2018 werden 400 Minuteman III einsatzfähig sein)

 

Zwecks Senkung des finanziellen Aufwandes für diese Erneuerung und der Verlagerung der Mittel zugunsten der konventionellen Streitkräfte werden unter Experten verschiedene Alternativen zu diesem Erneuerungsprogramm diskutiert. Zu diesen Alternativen gehören folgende Optionen:[6]

  • Option 1: Eine schlankere Version der TRIADE mit 8 nuklearangetriebenen Columbia-U-Boote, die 400 Minuteman III werden durch 300 ICBMs ersetzt;
  • Option 2: Eine Luft-See-Dyade mit der Eliminierung der ICBMs bis 2030, 10 nuklearangetriebene Columbia-U-Boote, 80 Langstreckenbomber B-21, keine neuen Marschflugkörper mit nuklearen Gefechtsköpfen, die neue nukleare Freifallbombe B61-12 wird in den USA stationiert und nicht nach Europa verlegt;
  • Option 3: Eine Luft-See-Dyade durch die Eliminierung der ICBMs bis 2030, 80 Langstreckenbomber B-21, keine neuen nuklearen Marschflugkörper, keine neuen nuklearen Freifallbomben B61-12 in Europa, 6 Columbia-U-Boote für ballistische Flugkörper und 8 nuklearangetriebene Angriffs-U-Boote der Virginia-Klasse, die neben den seegestützten Marschflugkörpern mit je vier Abschussbehältern für ballistische Flugkörper Trident II ausgerüstet würden.

Durch die Eliminierung der landgestützten Abschreckung mit ICBMs würden Optionen 2 und 3 zum Rückzug der nuklearen Gefechtsköpfe W78 und W87 führen. Die Eliminierung der nuklearen Marschflugkörper würde die Beseitigung der nuklearen Gefechtsköpfe W80 ermöglichen.[7]

Grundsätzlich dürften heute sowohl die geplante Erneuerung wie auch die Optionen 1 bis 3 den USA einen gesicherten Zweitschlag und damit das Ziel der Abschreckung mit Nuklearwaffen garantieren. Durch den Rückzug der nuklearen Freifallbomben aus Europa gemäss den Optionen 2 und 3, und damit der Beseitigung des Bindegliedes der konventionellen Streitkräfte zum nuklearen Arsenal der USA, könnte der Abschreckungswert der NATO in Frage gestellt werden. Zur Verhinderung einer solchen Entwicklung müsste zwischen den USA und Russland ein Abrüstungsvertrag zur Beseitigung aller nuklearen Waffen (Träger und Gefechtsköpfe) in Europa, mindestens westlich des Urals, abgeschlossen werden.[8]

Die eigentliche Knacknuss an den beiden Dyade-Optionen sind aber die Pläne Russlands und Chinas für die Modernisierung ihrer jeweiligen Nukleararsenale.[9] Beide Mächte wollen offenbar neue ICBMs grosser Schubkraft sowie hypersonische Gleitflugkörper zur Vernichtung gehärteter militärischer Ziele einführen.[10] Auf russischer Seite wird der neue interkontinentale ballistische Flugkörper SS-X-30 Sarmat mit 10-15 nuklearen Gefechtsköpfen erprobt.[11] Offenbar sollen bis 2020 50 solche Flugkörper stationiert werden.

Sollten die USA die Optionen 2 oder 3 ohne die Absicherung durch Abrüstungsverträge mit Russland und China umsetzen, dann könnte sehr bald auch der Abschreckungswert ihres nuklearstrategischen Arsenals in Frage gestellt sein. Die angestrebten Einsparungen bei der Finanzierung des Arsenals würden mit Unsicherheit erkauft werden und die Welt insgesamt könnte in eine Zeit der Instabilität abgleiten.

[1] Schwarz, U. and L. Hadik, Strategic Terminology, A Trilingual Glossary, Econ-Verlag, Düsseldorf and Wien, 1966, P. 56.

[2] Schwarz, U. and L. Hadik, P. 62.

[3] Stahel, A.A., US – UdSSR Nuklearkrieg?, Die Arsenale der beiden Supermächte 1945-1982, Verlag Huber, Frauenfeld, 1983, S. 21.

[4] Doyle, J. E., Renewing America’s Nuclear Arsenal, Options for the 21st Century, The International Institute for Strategic Studies, London, 2017, P. 9.

[5] Doyle, J. E., P. 11.

[6] Doyle, J. E., P. 17/18.

[7] Doyle, J. E., P. 18.

[8] Doyle, J. E., P. 39/40.

[9] Doyle, J. E., P. 51.

[10] Doyle, J. E., P. 57.

[11] Doyle, J. E., P. 61.

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Geostrategie/ Globale Umgestaltung, Globale System-Transformation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: