Der Gender-Unterricht in Hessen hat begonnen: Schulen werden zu Gender-Indoktrinationsstätten umfunktioniert

Das Engagement des Autors in allen Ehren, aber wann merkt er denn endlich, dass er mit seiner Vorstellung einer „bürgerlichen Mitgliederpartei CDU“ einer Fata Morgana aus den 80ern hinterherläuft? Glaubt er ernsthaft, dass bundesweite sukzessive Einschwenken der „C“DU auf Gender-Kurs/„Ehe für Alle“ sei lediglich aufgrund des schwülen Wetters geschehen? Oder die persönliche Narretei einzelner Führungsfiguren, die per Mitgliederaufstand („Fassen Sie Mut, stehen Sie auf, und protestieren Sie gegen diesen grünen gesellschaftspolitischen Wahnsinn an unseren Schulen!“) korrigiert werden kann?

Überlegtem Handeln geht realistische Analyse voraus: die „C“DU ist lediglich ein Kartellmodul im einheitlich buntorientierten Parteienkartell mit der Aufgabe geworden, den Restbestand bürgerlicher Wähler ruhig zu stellen, bis das social engineering unumkehrbar ist. Das von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin angeführte Funktionärscorps besteht in der überwiegenden Mehrzahl aus karriereorientierten Ehrgeizlingen, die primär nicht am Gemeinwohl, sondern an ihrem individuellen Fortkommen Interesse haben. Damit unterscheidet sich die „C“DU nicht vom Rest des Kartells, dessen andere Module andere Aufgaben haben, wie etwa das Ruhigstellen der Facharbeiterschaft oder des entstehenden Akademikerproletariats, um das Gelingen der Systemtransformation nicht zu gefährden. Ein „Protest, der noch viel stärker werden muß, damit endlich diese Gefahr von unseren Kindern gebannt wird“ müßte das derzeitige Parteienkartell in Gänze wegfegen, besagter Erlaß ist sozusagen lediglich die Spitze des Eisberges.

Was den Kultusminister betrifft: Entsprechend der Faustregel „Was von der Politik kommuniziert wird, ist nicht wichtig – was wichtig ist, wird von der Politik nicht kommuniziert“ findet man im aktuellen „Elternbrief“ des Herrn Ministers von Gender natürlich kein Sterbenswörtchen. Der Vielfarbdruck glänzt hauptsächlich durch ein Minister-Farbfoto mit allen Sportabzeichen („Staatsminister Prof. Dr.“), der Rest ist Lull & Lall und soll dem Wähler die bunte Illusionswelt – zumindest bis September – erhalten.

Andere Auffassungen halte ich für ebenso illusionär wie die Aufforderung an Beamte, die „Neuen Richtlinien zur Sexualerziehung“ doch bitte ganz einfach zu ignorieren.

Mit Verlaub, aber das ist Traumtanz.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Mathias von Gersdorff *)

Sehr geehrte/r Peter Helmes,

das neue Schuljahr in Hessen hat begonnen und damit fängt das entscheidende Jahr zur Durchsetzung des Gender-Lehrplanes für dieses Bundesland an.

Zur Erinnerung:

Kultusminister Ralph Alexander Lorz (CDU) beschloss unter dem Druck von „Bündnis 90/Die Grünen“ einen „Lehrplan zur Sexualerziehung“, der für Kinder ab sechs Jahren (!) fächerübergreifend und verbindlich Gender sowie „Akzeptanz sexueller Vielfalt und Geschlechteridentitäten“ vorsieht.

Was man den Kindern zumuten will, bringt einen zur Weißglut:

  • In der Altersgruppe von 6 – 10 Jahren ist das Thema „unterschiedliche Familiensituationen“ (z.B. Patchworkfamilien und gleichgeschlechtliche Partnerschaften)“ verbindlich vorgeschrieben!

„Unterschiedliche sexuelle Orientierungen und geschlechtliche Identitäten (Hetero-, Bi-, Homo- und Transsexualität)“ sind verbindliche Themen für die 10- bis 12-jährigen Schüler.

Ursprünglichen Post anzeigen 304 weitere Wörter

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Aufkommen ratiophober Psychopathologien, Gesellschaftsumgestaltung/Social Engineering, Globale System-Transformation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s