Feurio…….!

Wenn man die derzeitige, wohl nur unterschwellig wahrnehmbare, Situation in der Tradition in ein Bild kleiden wollte, böte sich der Alarm in der Feuerwache an.

Das Gebäude steht in hellen Flammen. Der eine Teil der Bewohner läuft „Feuer!“ schreiend auf die Straße, während der Teil andere es vorzieht, vor dem Brand die Augen zuschließen und ihn lieber weiter zu ignorieren.

In der Feuerwache spricht sich nun ein Teil der Feuerwehrleute strikt dafür aus, den Alarm zu ignorieren. Zum einen sei es ja erwiesen, dass der Brandherd selbst von früheren Bewohnern entfacht wurde. Sei zwar schon ein paar Jahrzehnte her, aber trotzdem, nicht wahr? Zum anderen sei es jawohl nicht ungefährlich, sich einfach so in ein brennendes Gebäude zu begeben. Besser sei, abzuwarten, bis die Bewohner den Brand selbst gelöscht, die Brandstifter klar benannt und diese feierlich zur Verantwortung gezogen haben. Dann könne die Feuerwehr triumphal (und vor allen Dingen ungefährdet…) in die rauchenden Trümmer einziehen.

Einige Feuerwehrleute hatten vorher bereits unter Protest die Wache verlassen, weil man dem Alarm überhaupt Beachtung geschenkt hatte. Dies hielt man für einen offenen Verrat an den Idealen der Feuerwehr.

Wer Interesse hat, Argumente für die Rettung von Gefährdeten und die Löschung des Brandes durch den Rettungstrupp zu hören, mag einmal bei https://gloria.tv/video/kmJNo61gjXLv4uo6UtAKgu7ds hereinschauen…

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Spirituell eigenwillig... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s