Globalisierung oder Planetisierung?

Der laisierte und wegen Verbreitung offensichtlicher Irrlehren mehrfach kirchenrechtlich zur Verantwortung gezogene Boff, linksgerichteter Propagandist der marxistisch inspirierten sog. “Befreiungstheologie“ breitet seine esoterische Sicht der Dinge aus.

Bezüglich des von ihm angesprochenen „Kampfes gegen die gigantischen finanzökonomischen Konglomerate“ ist ihm sicherlich Recht zugeben. Sieht man sich ruhigen Blickes die US-Außenpolitik seit Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg an, wird man unschwer die Interessen der Ölkonzerne (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Seven_Sisters_(%C3%96lkonzerne)) Finanzinstitute und Rüstungskonzerne nachverfolgen können.

Mit der ekstatischen Schwärmerei für den „irreversiblen Prozess, einen neuen Entwicklungsstatus der Erde, der zu dem Zeitpunkt begann, als wir sie vom Blick von außen entdeckten, als die Astronauten sie uns von ihrem Raumschiff aus zeigten“, für die einzigartige komplexe Einheit aus Erde und Menschheit“ wird jedoch die anthropozentrische, also auf den Menschen gerichtete und daher postkatholische Ausrichtung deutlich. Interessanterweise offenbart nicht Gott(es Sohn) dem Menschen diese Einsicht, sondern dieser selbst durch die von ihm geschaffene Technik, von der Weltumsegelung bis zur Weltraumfahrt. Folgerichtig bezieht er sich auf Pierre Teilhard de Chardin und dessen Allerlösungslehre (welche dank Karl Rahner postkonziliar beinahe die gesamte katholische Hierarchie durchseucht und weltweit zur „stillen Apostasie“ geführt hat). An die Stelle des allmächtigen Gottes tritt nun „Mutter Erde“, welche zu lieben ist, weil dies die UNO 2009 so festlegte.

Hoch aktuell das Zitat: „Das Zeitalter der Nationen ist vorüber“. Dies wird ja derzeit im globalen Maßstab umgesetzt und die Durchführungsmodus wird explizit beim Namen genannt: „eine Krise aus Konversion und Transformation“. Genau dies findet statt, global durch inszenierte Krisen und Kriege, gelenkte Flüchtlingsströme und Transformation in den EU-Superstaat, national durch die informelle Formierung eines einheitlich handelnden, buntorientierten Parteienkartells. Das übliche Gerede über Kolonialisierung, Sklaverei und Imperialismus darf dann natürlich nicht fehlen und auch hier kommt der blinde Fortschrittsglaube durch. Der Neu-Esoteriker Boff mahnt den nächsten „Schritt nach vorn im Prozess der Geo-Genese“ an, wohl frei nach Erich Honeckers „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“. Im Denken und Glauben des abgefallenen Priesters nimmt nun „Mutter Erde“ als lebendiger Super-Organismus die Stelle des Dreifaltigen Gottes an, darin erkennt er nunmehr seine „edle Berufung“.

Grausam wird es, wenn er und die anderen New-Age-Propagandisten erkennen, dass sie mit ihrem magisch angehauchten Tralala lediglich die traurige Rolle von unfreiwilligen Pausenclowns im Dienste der globalisierenden Konzerne spielen…

 

Nachtrag: der Austausch mit Leonardo Boff ist unter https://leonardoboff.wordpress.com/2017/04/19/globalisierung-oder-planetisierung/#comment-46480 einsehbar.

Akademie Integra

von Leonardo Boff
Es gibt aktuell einen starken Widerstand gegenüber dem Prozess der Globalisierung, der durch Donald Trump verstärkt wird, der mit Macht die Idee des „Die Vereinigten Staaten zuerst“ oder besser „Nur die Vereinigten Staaten“ vorantrieb. Trump unterstützt den Krieg gegen globale Unternehmen zugunsten derer, die nur innerhalb der USA arbeiten.
Es ist wichtig zu verstehen, dass es sich hierbei um einen Kampf gegen die gigantischen finanzökonomischen Konglomerate handelt, die einen großen Teil des weltweiten Reichtums in den Händen einer sehr kleinen Anzahl von Personen kontrollieren. Joseph Stiglitz, dem Nobelpreisträger von 2001 für Ökonomie, zufolge haben wir 1 % Multimillionäre, die 99 % abhängiger oder verarmter Personen gegenüber steht.
Diese Art von Globalisierung trägt einen finanzökonomischen Charakterzug, der an Dinosaurier erinnert, Edgar Morin zufolge die Eisenzeit der Globalisierung. Doch Globalisierung ist mehr als nur Ökonomie. Es geht um einen irreversiblen Prozess, einen neuen Entwicklungsstatus der Erde, der zu dem…

Ursprünglichen Post anzeigen 609 weitere Wörter

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Globale System-Transformation, One World/One Religion abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s