Und schon reagiert die EU-Diktatur (civitas-institut.de)

PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 04. April 2017
Die Times berichtet über die Einlassungen eines „hochrangigen Diplomaten“, der ankündigt, daß die Länder der EU „Migranten“ aufnehmen oder aber die EU verlassen müssen. Über die Klage Ungarns vor dem Europäischen Gerichtshof gegen die Quotenregelung zur Aufnahme von „Migranten“  bzw. „Flüchtlingen“ sagt diese „Quelle“:

„Ich bin sicher, daß der Europäische Gerichtshof die Gültigkeit bestätigen wird… Und somit werden sie sich der Entscheidung beugen müssen. Tun sie es nicht, werden sie finanzielle und politische Folgen zu spüren bekommen. Ausnahmen wird es nicht geben. ‚Mit einem Fuß drinnen und mit einem Fuß draußen‘ wird es auch nicht mehr geben. Diesbezüglich werden wir sehr hart sein. Sie werden sich entscheiden müssen: sind sie innerhalb des europäischen Systems oder sind sie es nicht? Man kann die EU nicht erpressen, die Einheit hat einen Preis.“

JV

 

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Forschung in der Dissidenz, Geostrategie/ Globale Umgestaltung, Globale System-Transformation, Kath. Vereinigungen, Katholischer Glaube abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Und schon reagiert die EU-Diktatur (civitas-institut.de)

  1. 'Brüder zur Sonne, zur EU' schreibt:

    „…Man kann die EU nicht erpressen, die Einheit hat einen Preis.“ (EU-Insider)
    Schon klar.
    Aber andersrum: Die EU kann schon erpressen. Ein Glück, dass Nigel Farage und V. Orban das Spiel durchschauen – und beim Namen nennen!
    Nigel Farage: „Sie benehmen sich wie die Mafia. Sie denken, wir sind eine Geisel. Das sind wir nicht. Es steht uns frei, zu gehen…“, „…Wir bekommen einen Erpresserbrief. […] Herr Präsident, … Ich ändere das in Gangster. So werden wir behandelt.“
    Bravo und Danke Herr Farage!
    Dem bigotten Bürokratenhaufen in Brüssel müsste man jeden Tag offen die Meinung geigen oder vor’s Schienbein treten.
    Was mich wundert, ängstigt und stört: Diese neuen angeblich ‚von Bürgern‘ von unten organisierten EU-Jubelarien á la „pulse of Europe“ . Kommt mir eher wie von G.Soros gesteuerte Pseudo-Graswurzelbewegung vor. Ich möchte dem entgegenschleudern: „JA zu Europa! Zum Europa freier Völker. NEIN zur EU!“
    >https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/03/23/mit-pulse-of-europe-wieder-ein-trojaner-von-george-soros-in-europa-aktiv/

    Gefällt mir

  2. F. M. schreibt:

    Scheint noch ne ganze Weile weiter zu gehen mit dieser EU.

    Und finanziell profitieren ja die grössten Gegner der EU nicht allzu wenig. Warum sollten Orbán und Kaczyński freiwillig auf die Milliarden aus Brüssel verzichten? Sind ja beides keine Nettozahler.
    Und wer weiss, ob sich Mr. Farage nicht tiefer ins eigene englische Fleisch geschnitten hat, als in das der EU.
    Die Iren, ein erzkatholischer Stamm in Nordirland, scheint nicht allzu begeistert von der Aussicht, in ihrem Hinterhof plötzlich eine -schlimmstenfalls visumpflichtige- EU-Aussengrenze zu den katholischen Geschwistern der Republik Irland zu haben. Und die anderen Austrittskandidaten in Grossbrittannien sind die Schotten, die mit fast sozialistischer Mehrheit für den Verbleib in der Europäischen Union gestimmt haben und die auf Dauer wohl mit genau dieser Mehrheit ihr los-von-England durchsetzen werden.
    Farewell Great Britain, welcome little England. Und wie klein-England das wirtschaftlich verkraften, bzw. eben nicht verkraften wird, wage ich mir kaum vorstellen. Na mal abwarten, was die nächsten Wahlen in Deutschland und Europa bringen werden. Da scheint sich ja was zu bewegen. Hin zur EU, wenn man der nicht-Wahl Hofers und der nicht-Wahl Wilders Glauben schenken will.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s