Kapo Schulz fordert bunte Filme

Dankenswerterweise hat Herr Schulz hier den „gesellschaftlichen Kampf-Auftrag“ des Medienkartells öffentlich ausgesprochen.

Schaut man sich die Film- und Fernsehproduktion einmal genauer an, fällt auch dem politisch Unbedarften der Grad hoher Übereinstimmung zwischen der von den (beileibe nicht nur in Deutschland) herrschenden Machteliten proklamierten Politik (etwa Gender, „sexuelle Vielfalt“, „Refugees welcome“ u. ä.) und dem identischen Inhalt der Produktionen auf. So wird zum Beispiel in den Produktionen der Degeto Film GmbH (Deutsche Gesellschaft für Ton und Film, die gemeinsame Filmeinkaufsorganisation der ARD) und ihrer Auftragnehmer wie etwa Mafilm – Martens Film- und Fernsehproduktions GmbH Berlin (vgl. hierzu http://www.augenauf.net/dateien/courage.pdf) ein politisch-korrektes Meinungsklima transportiert: signifikant viele Homosexuelle werden in „ganz normalen“ Lebenssituationen gezeigt, wobei sie jedoch arg „diskriminiert“ werden, etwa keine Kinder adoptieren dürfen. Die massive Häufung in Film und Fernsehen läßt die Vermutung aufkommen, dass die politisch gewünschte „gesellschaftliche Wirklichkeit“ durch TV-Serien und Kinofilme medial konstruiert werden soll. Bezüglich Deutschland bietet sich hier des Deutschen liebstes TV-Kind, der Krimi, förmlich an. Dieser wird seit einiger Zeit dreist zur Volkserziehung mißbraucht: Von SOKO Leipzig – von der UFA Fiction GmbH für das ZDF produziert – (Folge „Ein Fall aus der Hölle“: Ein Rentner, der gemeinsam mit seiner Frau Nora einen syrischen Flüchtling bei sich zu Hause aufgenommen hat, wird vor seiner Kirche ermordet. Leipzigs Islamgegner sind alarmiert) bis zu Nord Nord Mord, wo der Kommissar natürlich auf eine geflüchtete syrische Akademikerin trifft, die in Heidelberg studiert hat und akzentlos deutsch parliert. Engagierte und couragierte Gutdenker schützen akademisch gebildete „Geflüchtete“ vor dumpfpopulistischen Fremdenfeinden. Wohlgemerkt: es wird nicht lediglich legitimerweise ein aktuelles Thema für eine Krimifolge aufgegriffen, sondern der Rezipient per Halo-Effekt (https://de.wikipedia.org/wiki/Halo-Effekt) zur “richtigen“ Einstellung geführt – auf dass er die gesellschaftlich richtige “Haltung zeige“…

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von floydmasika *)

Jahrelang hagelte es Preise für humanitäre Hetzfilme über hartherzige Europäer, die Flüchtlinge ertrinken lassen.  Erst nach dem September 2015 lockerte sich die Kulturpolitik ein wenig und es gab vereinzelt Filme, die eine gewisse Zwiespältigkeit der humanitärfrömmlerischen Ideologie erkennen lassen.   Dieser nachlassenden Lagerdisziplin will der Kapo des westlichen Lagers wieder auf die Beine helfen. Er erinnert die Filmemacher mit klaren Worten an ihre  politischen Pflichten:

Denn wo Terror und Propaganda wüteten, so der Kanzlerkandidat, da müsse das Medium Film die Augen öffnen für Sachverhalte, „die wir manchmal nicht sehen“. Was er damit meint, stellt Schulz sofort klar: „Warum braucht es den Kampf gegen Rechts, gegen rechte Gewalt, gegen den wiedererstarkenden Nationalismus? Warum müssen wir dafür sorgen, den Zugang zu Bildung für alle offen zu halten und niemanden auszuschließen? Was bedeutet Integration? Warum ist gescheiterte Integration so gefährlich und was können wir, was müssen wir dagegen…

Ursprünglichen Post anzeigen 702 weitere Wörter

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsumgestaltung/Social Engineering, Globale System-Transformation, Monitoring angewandter medialer Strategien, Stimme der Anderen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s