Empfehlenswerte Sendungen auf k-tv im Dezember

Besondere Empfehlungen im Dezember:

Das Jahrhundert der Reformen – Die protestantische Reformation (Folge 5); Dokumentation

Sendetermine:

3. Dezember 2016 10.00 Uhr

4. Dezember 2016 21.00 Uhr

5. Dezember 2016 11.00 Uhr

6. Dezember 2016 18.00 Uhr

7. Dezember 2016 09.00 Uhr

8. Dezember 2016 22.30 Uhr

9. Dezember 2016 17.00 Uhr

11. Dezember 2016 00.00 Uhr

Inhalt:

Was hat es mit der protestantischen Reformation auf sich? Das erfahren Sie in dieser fünften Folge von ‚das Jahrhundert der Reformen‘.

 

Die Verbreitung und Verteidigung der Wahrheit; S.E. Weihbischof Dr. Athanasius Schneider ORC

Sendetermine:

3. Dezember 2016 11.00 Uhr

4. Dezember 2016 22.30 Uhr

5. Dezember 2016 10.00 Uhr

6. Dezember 2016 13.00 Uhr

7. Dezember 2016 17.00 Uhr

9. Dezember 2016 21.00 Uhr

11. Dezember 2016 01.00 Uhr

Inhalt:

Vortrag von S.E. Weihbischof Dr. Athanasius Schneider ORC zum Thema: Die Verbreitung und Verteidigung der Wahrheit – Ein Werk der Nächstenliebe. Aufzeichnung vom 16. April 2016, Konzilsgebäude Konstanz.

 

Das Jahrhundert der Reformen – Das Konzil von Trient (Folge 6); Dokumentation

Sendetermine:

10. Dezember 2016 10.00 Uhr

11. Dezember 2016 21.00 Uhr

12. Dezember 2016 11.00 Uhr

13. Dezember 2016 18.00 Uhr

14. Dezember 2016 09.00 Uhr

15. Dezember 2016 22.30 Uhr

16. Dezember 2016 17.00 Uhr

18. Dezember 2016 00.00 Uhr

Inhalt:

Die dramatische Spaltung der Kirche und die Teilung Europas, die Luther provoziert hatte, machte die katholische Reform unumgänglich. Zum wichtigsten kirchlichen Ereignis des 16. Jahrhunderts wurde: Das Ökumenische Konzil von Trient.

 

Chancen im Wertechaos – Die 10 Gebote sind auch heute aktuell (Teil 1); DDDr. Peter Egger

Sendetermine:

10. Dezember 2016 11.00 Uhr

11. Dezember 2016 22.30 Uhr

12. Dezember 2016 10.00 Uhr

13. Dezember 2016 13.00 Uhr

14. Dezember 2016 17.00 Uhr

16. Dezember 2016 21.00 Uhr

18. Dezember 2016 01.00 Uhr

Inhalt:

DDDr. Peter Egger betrachtet in diesem Vortrag die 10 Gebote in Verbindung mit den speziellen Gegebenheiten unserer Zeit. In vielen Bereichen wanken heute die Fundamente unserer Zivilisation, die Unsicherheit wächst, und es fehlt an Orientierung. Immer mehr Menschen spüren, dass eine Neubesinnung auf die Grundwerte des Lebens notwendig ist. In diesem Sinne stellt das Befolgen der 10 Gebote eine große Chance für die Bewältigung der Krisen unserer Zeit dar.

 

GLAUBENS-KOMPASS: Der Rosenkranz; Prof. P. Dr. Karl Wallner Ocist

Sendetermine:

10. Dezember 2016 11.30 Uhr

11. Dezember 2016 23.00 Uhr

12. Dezember 2016 10.30 Uhr

13. Dezember 2016 13.30 Uhr

14. Dezember 2016 17.30 Uhr

16. Dezember 2016 21.30 Uhr

18. Dezember 2016 01.30 Uhr

Inhalt:

Mit Pater Prof. Dr. Karl Wallner OCist, Gründungsrektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz (Österreich) Moderation: Volker Niggewöhner. Seit Jahrhunderten wird er gebetet. Unzählige Generationen von Gläubigen haben durch ihn Hilfe und Kraft empfangen. Der Rosenkranz gilt als katholisches Gebet und hat in der Geschichte der Kirche eine bedeutende Rolle gespielt. Kritiker hingegen verwerfen ihn als unbiblisch und Andachtsform alter und abergläubischer Menschen. Mehr über dieses Schutzgebet der Christenheit erfahren wir von Pater Prof. Karl Wallner aus dem Stift Heiligenkreuz (Österreich).

 

WEITBLICK – Christliches Leben global: „Mit Feuer und Schwert“ – Christenverfolgung im Nahen Osten (Teil 1); Hans-Joachim Löwer

Sendetermine:

13. Dezember 2016 17.00 Uhr

14. Dezember 2016 10.00 Uhr

15. Dezember 2016 21.00 Uhr

16. Dezember 2016 13.00 Uhr

19. Dezember 2016 05.00 Uhr

Inhalt:

Mit Hans-Joachim Löwer, Journalist und Buchautor, viele Jahre Auslandsreporter des Magazins „Stern“ Moderation: Berthold Pelster, Teil 1 von 2 Teilen Hassparolen an Kirchenmauern, Brandanschläge auf Kirchen, Entführungen, Vertreibung und Verfolgung: Die Christen im Nahen Osten durchleben eine schlimme Zeit. Vor allem fanatische Islamisten wollen alles Christliche auslöschen. Stehen die christlichen Gemeinden im Nahen Osten vor dem Untergang? Hans-Joachim Löwer hat drei Monate lang mehrere Länder bereist und mit Christen in den Konfliktzonen gesprochen.

 

Das Jahrhundert der Reformen – Die Früchte des Konzils von Trient (Folge 7); Dokumentation

Sendetermine:

17. Dezember 2016 10.00 Uhr

18. Dezember 2016 21.00 Uhr

19. Dezember 2016 11.00 Uhr

20. Dezember 2016 18.00 Uhr

21. Dezember 2016 09.00 Uhr

22. Dezember 2016 22.30 Uhr

23. Dezember 2016 17.00 Uhr

27. Dezember 2016 00.00 Uhr

Inhalt:

Das Konzil von Trient brachte keine Revolution, warf aber neues Licht auf die von den Protestanten bestrittenen Punkte. Das kirchliche Leben erblühte von Neuem und brachte ein Jahrhundert lang zahlreiche Früchte der Heiligkeit hervor.

 

Chancen im Wertechaos – Die 10 Gebote sind auch heute aktuell (Teil 2); DDDr. Peter Egger

Sendetermine:

17. Dezember 2016 11.00 Uhr

18. Dezember 2016 22.30 Uhr

19. Dezember 2016 10.00 Uhr

20. Dezember 2016 13.00 Uhr

21. Dezember 2016 17.00 Uhr

23. Dezember 2016 21.00 Uhr

25. Dezember 2016 01.00 Uhr

27. Dezember 2016 01.00 Uhr

Inhalt:

DDDr. Peter Egger betrachtet in diesem Vortrag die 10 Gebote in Verbindung mit den speziellen Gegebenheiten unserer Zeit. In vielen Bereichen wanken heute die Fundamente unserer Zivilisation, die Unsicherheit wächst, und es fehlt an Orientierung. Immer mehr Menschen spüren, dass eine Neubesinnung auf die Grundwerte des Lebens notwendig ist. In diesem Sinne stellt das Befolgen der 10 Gebote eine große Chance für die Bewältigung der Krisen unserer Zeit dar.

 

Das Jahrhundert der Reformen – Die Kirche während des Barocks (Folge 8); Dokumentation

Sendetermine:

24. Dezember 2016 10.00 Uhr

25. Dezember 2016 21.00 Uhr

26. Dezember 2016 11.00 Uhr

27. Dezember 2016 18.00 Uhr

28. Dezember 2016 09.00 Uhr

29. Dezember 2016 22.30 Uhr

30. Dezember 2016 17.00 Uhr

1. Jänner 2017 00.00 Uhr

Inhalt:

Nach dem Ende des Konzils von Trient 1563 entstand eine fruchtbare Epoche für Kunst und Theologie. Diese Epoche sollte bis zum Westfälischen Frieden, ein Jahrhundert später, andauern. Eine Dokumentation über das Zeitalter des Barock.

 

Die wachsende Entfremdung von Gott; Predigt Pfr. Roman Blasikiewicz 2016

Sendetermine:

24. Dezember 2016 14.00 Uhr

25. Dezember 2016 17.00 Uhr

26. Dezember 2016 12.00 Uhr

1. Jänner 2017 04.00 Uhr

Inhalt:

Predigt von Pfr. Roman Blasikiewicz zum Thema: Die wachsende Entfremdung von Gott. Aufzeichnung vom 16.07.2016 beim Großen Gebetsstag der Gebetsstätte Marienfried.

Das Jahrhundert der Reformen – Die Religionskriege (Folge 9); Dokumentation

Sendetermine:

31. Dezember 2016 10.00 Uhr

1. Jänner 2017 21.00 Uhr

2. Jänner 2017 11.00 Uhr

3. Jänner 2017 18.00 Uhr

4. Jänner 2017 09.00 Uhr

5. Jänner 2017 22.30 Uhr

6. Jänner 2017 17.00 Uhr

Inhalt:

120 Jahre lang bluteten die Religionskriege Europa aus. Ausgelöst wurden sie durch den Bruch der kirchlichen Einheit im Zuge der Reformation. Diese Konflikte, in denen die Religion eine maßgebliche Rolle spielte, erreichten ihren grausamen Höhepunkt in den letzten beiden Phasen: Der französischen Phase und der europäischen, die man den Dreißigjährigen Krieg nennt.

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Empfehlung kath. Medien, Katholischer Glaube abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s