Empfehlenswerte Sendungen auf k-tv im November

Besondere Empfehlungen im November:

Das Jahrhundert der Reformen – Die katholischen Reformen (Folge 1); Dokumentation

Sendetermine:

5. November 2016 10.00 Uhr

6. November 2016 21.00 Uhr

7. November 2016 11.00 Uhr

8. November 2016 18.00 Uhr

9. November 2016 09.00 Uhr

10. November 2016 22.30 Uhr

11. November 2016 17.00 Uhr

13. November 2016 00.00 Uhr

Inhalt:

Im Unterschied zur Reformation bezeichnet die katholische Reform eine unabhängige Erneuerung des römischen Katholizismus, besonders des spanischen Staats- und Ordenskatholizismus. Ihr Hauptgegenstand war die Verbesserung der Priesterausbildung sowie die Bekämpfung von Simonie (Ämterkauf) und Amterhäufung. Ein Film von Goya Productions

Die Alte Messe nach dem Motu Proprio „Summorum Pontificium“; Stefan Kaut im Gespräch mit Prof. Dr. Robert Spaemann

Sendetermine:

6. November 2016 12.30 Uhr

9. November 2016 13.00 Uhr

10. November 2016 18.00 Uhr

11. November 2016 19.00 Uhr

13. November 2016 05.00 Uhr

Inhalt:

Prof. Dr. Robert Spaemann war bis zu seiner Emeritierung 1992 Professor für Philosophie in München. Er meldet sich immer wieder zu aktuellen Debatten zu Wort, beispielsweise zur Frage der Abtreibung und Sterbehilfe. Er ist auch ein bekannter Buchautor. In dieser Sendung spricht er über die Bedeutung der Messe im überlieferten Ritus, nachdem Papst Benedikt XVI. das Motu Proprio ‚Summorum Pontificum‘ herausgegeben hat. Durch die Sendung führt Stefan Kaut.

 

Das Jahrhundert der Reformen – Die katholischen Reformen (Folge 2); Dokumentation

Sendetermine:

12. November 2016 10.00 Uhr

13. November 2016 21.00 Uhr

14. November 2016 11.00 Uhr

15. November 2016 18.00 Uhr

16. November 2016 09.00 Uhr

17. November 2016 22.30 Uhr

18. November 2016 17.00 Uhr

20. November 2016 00.00 Uhr

Inhalt:

Im Unterschied zur Reformation bezeichnet die katholische Reform eine unabhängige Erneuerung des römischen Katholizismus, besonders des spanischen Staats- und Ordenskatholizismus. Ihr Hauptgegenstand war die Verbesserung der Priesterausbildung sowie die Bekämpfung von Simonie (Ämterkauf) und Amterhäufung. Ein Film von Goya Productions.

 

Die Messe – Verstehen, um zu glauben (Teil 1); Kpl. Johannes Maria Schwarz

Sendetermine:

12. November 2016 20.00 Uhr

14. November 2016 18.00 Uhr

15. November 2016 09.00 Uhr

17. November 2016 13.00 Uhr

18. November 2016 22.30 Uhr

21. November 2016 02.00 Uhr

Inhalt:

Langeweile ist für viele – nicht nur für Gelegenheits-Kirchgänger – ein mühsamer Begleiter des sonntäglichen Gottesdienstes. Selbst mit Ablenkungen lässt sich die Zeit in der Kirchenbank oft nur leidsam überbrücken. Dass ‚Verstehen noch besser als Freibier‘ ist, versucht dieser Film nachzuweisen. Das Ergebnis: Eine humor- und vor allem theologisch gehaltvolle Einführung zum Wesen und Ablauf der Heiligen Messe. Ein Film von Kaplan Johannes Maria Schwarz

 

Das Jahrhundert der Reformen – Europa vor Trient (Folge 3); Dokumentation

Sendetermine:

19. November 2016 10.00 Uhr

20. November 2016 21.00 Uhr

21. November 2016 11.00 Uhr

22. November 2016 18.00 Uhr

23. November 2016 09.00 Uhr

24. November 2016 22.30 Uhr

25. November 2016 17.00 Uhr

29. November 2016 00.00 Uhr

Inhalt:

Als das Mittelalter seinem Ende entgegenging, bestand die damals so bezeichnete ‚Christenheit‘ im Prinzip aus fünf Nationen: Frankreich, Großbritanien, dem Deutsch-Römischen Reich, Italien und Spanien. Der Rest war zahlenmäßig nicht bedeutsam. Der Begriff ‚Nation‘ im mittelalterlichen Sinne bezeichnete ein Gebiet, das aus verschiedenen Königreichen bestand. Diese Folge gibt tieferen Einblick über das, was sich in Europa vor Trient ereignete.

 

Was ist Fundamentalismus?; Prof. Dr. Robert Spaemann

Sendetermine:

20. November 2016 12.30 Uhr

23. November 2016 13.00 Uhr

24. November 2016 18.00 Uhr

25. November 2016 19.00 Uhr

27. November 2016 05.00 Uhr

Inhalt:

Was versteht man unter dem Wort ‚Fundamentalismus‘? Gibt es überhaupt einen ‚katholischen Fundamentalismus‘? Der eremitierte Professor für Philosophie Robert Spaemann nimmt zu diesen Fragen Stellung.

 

Die Messe – Verstehen um zu glauben (Teil 2); Kpl. Johannes Maria Schwarz

Sendetermine:

19. November 2016 20.00 Uhr

21. November 2016 18.00 Uhr

22. November 2016 09.00 Uhr

24. November 2016 13.00 Uhr

25. November 2016 22.30 Uhr

28. November 2016 02.00 Uhr

Inhalt:

Sonntags in die heilige Messe – das ist in Mitteleuropa nicht mehr selbstverständlich. Aber woran liegt das Desinteresse? Viele verstehen heute die Liturgie und den Wert des Messopfers nicht mehr. Zum besseren Verständnis hat Kaplan Johannes Schwarz diesen Film aufgenommen.

 

Das Jahrhundert der Reformen – Der Einfluss des Humanismus (Folge 4); Dokumentation

Sendetermine:

26. November 2016 10.00 Uhr

27. November 2016 21.00 Uhr

28. November 2016 11.00 Uhr

29. November 2016 18.00 Uhr

30. November 2016 09.00 Uhr

1. Dezember 2016 22.30 Uhr

2. Dezember 2016 17.00 Uhr

4. Dezember 2016 00.00 Uhr

Inhalt:

Die Stadtstaaten Florenz, Rom, Neapel und Bologna rückten im 14. und 15. Jahrhundert in den Mittelpunkt der kulturellen Strömung des Humanismus. Der Humanismus wiederum wurde zum Wegbereiter der Renaissance. In dieser vierten Folge wird auf die Prägung des Humanismus im Zeitalter der Reformen eingegangen.

Empfang per Internet

Weltweit ist K-TV seit Ende 2006 auch im Internet verfügbar. Klicken Sie dazu ganz einfach in der oberen Menüleiste auf „Live Stream“. Auch mit Ihrem Smartphone oder Tablet-PC (iOS, Android, Windows) können Sie den Live Stream weltweit abspielen.

Zusätzlich ist K-TV über das Internet-TV der Deutschen Telekom im Entertain Paket empfangbar: http://www.entertain.de

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Empfehlung kath. Medien, Katholischer Glaube abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s