Deutsche Kirche: Und weiter geht’s bergab. Die neuen Zahlen 2016

Ohne jede Polemik und Streitsuche:

  1. seit ende der 60er wurde zunehmend die bisherige jahrtausendealte römisch-katholische Glaubenslehre durch eine gefällige, verwässerte rudimentär-katholische Glaubensleere ersetzt.
  2. Bedingt durch die seit nun über Jahrzehnte wirkende protestantisierende „Neue Messe“ sind (geschätzt) über 95% der Kirchgänger der Bistums-Pfarreien de facto Protestanten. Inklusive lauem Glaubensleben und hoher Erlebnisorientierung („Events“).
  3. Der kirchensteuerfinanzierte Apparat der DBK hat durch einen verkrüppelten Religionsunterricht, fehlende Katechese und dummschwätzende Pastoralreferent*nnen im sog. „Gottesvolk“ neue und aber neue Generationen von de-facto-Heiden geschaffen, die weder das Glaubensbekenntnis noch das Vater-unser fehlerfrei aufsagen können. Die ihre eigene Religion nicht kennen und daher für Regierungsdemagogen leichte Beute sind.
  4. Gemessen an der vorbehaltlosen Akzeptanz des Glaubenstotums leben etwa 20.000 bis 30.000 Katholiken in Deutschland.

Soviel zum doch so manchem Dresdner Spaziergänger scheinbar so heiligen „christlichen Abendland“…

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Kirche in Not – die Orientierung verloren

Es sieht leider so aus, daß weite Teile der katholischen (sowie der evangelischen Kirche) bzw. des Klerus und ihrer Funktionäre die Orientierung verloren zu haben scheinen. Die Kirchen treten auf, als stünden sie unter einem Zwang, sich dem Zeitgeist anzupassen: Christliche Frömmigkeit wird ausgetauscht gegen Anpassung an den Islam.

Gerne wird von unseren Bibelbrüdern und –schwestern „in gerechter Sprache“ – das sind die echt christlichen Gutmenschen – übersehen, daß der Islam sich als „dritte Buchreligion“ versteht, die jedoch dem Juden- und Christentum überlegen sei. Der Koran ist nach muslimischem Glauben irrtumsfrei (Sure 2,2), weshalb es keine Kritik am Islam geben darf. Jeder Muslim ist verpflichtet, Juden und Christen „für den wahren Glauben“ zu gewinnen, und wenn er das nicht schafft, muß er sie bekämpfen (Sure 9,29-33). Das ist übrigens die Hauptquelle für den islamistischen Terror.

Und was…

Ursprünglichen Post anzeigen 873 weitere Wörter

Advertisements

Über Kirchfahrter Archangelus

Jhg. 1967; rk; Verh., 3 Kinder. (Noch-)CDU-Mitglied seit 1983, 12 Jahre Stadtverordneter der CDU. Angesichts des herrschenden Gutdenker-Mainstreams in Gesellschaft, Partei und Kirche bin ich zum unzeitgemäßen Gegenläufer mit abweichenden Auffassungen geworden. Ich pilgere so oft wie möglich als Kirchfahrter (altdt. “Pilger“) in die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreute Kapelle St. Athanasius (Hattersheim). Kurz zur Politik: Ratiophobe Psychopathologien wie „Gender“ u. ä. lehne ich ab, ebenso das derzeit einheitlich handelnde Parteienkartell. Gleichwohl denke ich noch selbst und erwarte den wiederkehrenden Messias und nicht den wiederkehrenden Kaiser aus dem Kyffhäuser. Skeptisch sehe ich Zeitgenossen, die sich vorgeblich um das „christliche Abendland“ sorgen, aber selbst das Julfest feiern. Oder lautstark Familienwerte proklamieren, selbst aber privat notorischen Ehebruch praktizieren, in gleichgeschl. Lebensgemeinschaft leben oder Partner+Kinder verlassen, um sich neu zu liieren. Freunde vorgestanzter Sprachschablonen und abwegiger Schnurrpfeifereien kommen i.d.R. nicht auf Ihre Kosten. Der Blog gibt ausschließlich meine persönlichen, in der Regel politisch wie kirchlich inkorrekten Ansichten wieder und soll zusätzlich als Verstärkungs-Plattform für Themen dienen, welche in Gesellschaft wie Kirche totgeschwiegen werden. „Rebloggte“ Beiträge sollen - wenn von mir auch nicht immer geteilt - zur inhaltlich differenzierten Auseinandersetzung anregen und kritisch mittels öffentlich zugängiger Quellen überprüft werden. Gefährlicher als Verschwörungstheorien sind Kräfte, die abweichende Auffassungen anderer perfide als "Verschwörungstheorie" tabuisieren, um diese dem Diskurs und der Reflektion zu entziehen. Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Anbringen eines Links auf seiner eigenen Homepage die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann man laut Gericht nur dadurch verhindern, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb betone ich, dass ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf meinem Blog angebrachten Links.
Dieser Beitrag wurde unter Postkatholische Restrukturierung, Stimme der Anderen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Deutsche Kirche: Und weiter geht’s bergab. Die neuen Zahlen 2016

  1. Georg Johann Scherpf schreibt:

    Das kann mann nur voll und richtig bestätigen. Vor allem das Zentralkommite ist mir ein Dorn im Auge, wenn ich diesen Namen schon höre oder lese bin ich auf 200. Dieses Gremium gehört abgeschafft. Es ist s o o o unnötig wie ein Kropf. Nur Apparatschicks, es wird alles verharmlost und verschwiegen auch von unsren Hirten. Was würde JESUS CHRISTUS dazu sagen ? Nach 50 Jahren baut man noch Volksaltäre in Kirchen ein

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s